Psychotherapeutische Arbeit mit dem Pferd

In Kooperation mit dem Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten e.V. (DKThR) bieten Mitglieder der Fachgruppe Arbeit mit dem Pferd in der Psychotherapie (FAPP)  und weitere Referentinnen eine Weiterbildung für die Arbeit mit dem Pferd in der Psychotherapie an.

Die berufsbegleitende Hybrid-Weiterbildung ist in Form von vier Präsenzschulungen und fünf Online-Schulungen konzipiert. Das Curriculum umfasst 180 Unterrichtseinheiten, in ca. einem dreiviertel Jahr, die sich aus Theorie, praktischer Arbeit und Selbsterfahrung mit dem Pferd sowie aus fallbezogenen Supervisionen und Balintgruppenarbeit zusammensetzen. Qualitätssicherung und qualitative Wirksamkeitsforschung werden ebenso thematisiert. Die Präsenzschulungen beginnen jeweils freitags um 15.00 Uhr und enden sonntags gegen 16.00 Uhr.

Das Curriculum soll auf vorhandenen Grundlagen für einen praktisch und theoretisch fundierten, sensiblen und achtsamen Einsatz der Pferde in der psychotherapeutischen Praxis qualifizieren. In diesem Sinne möchten wir Einblicke in verschiedene, bewährte methodische Ansätze und Möglichkeiten der Einbeziehung von Pferden in bestehende psychotherapeutische (Richtlinien-) Verfahren sowie verfahrensintegrierende Ansätze geben. Wesentlichen Raum erhalten körpertherapeutische Aspekte und das Arbeiten mit Bildern und Zeichnungen. Die Weiterbildung versteht sich sinngemäß als Grundlage zur Entwicklung individuell stimmiger, auf dem jeweiligen hippologischen und psychotherapeutischen Ausbildungshintergrund basierender Arbeitskonzepte.

Die Akkreditierung der einzelnen Module der Weiterbildung wird bei den jeweils zuständigen Psychotherapeutenkammern beantragt (zu erwarten sind insgesamt ca. 180 Fortbildungspunkte). Die Weiterbildung endet mit einem Abschlusskolloquium (Zertifikat).

Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier.

Bei Interesse und Rückfragen zur Weiterbildung kontaktieren Sie: 
Birgit Heintz
E-Mail: bheintz@kroed2.de
Tel. 08561-988005

Ihre Anmeldung nehmen wir hier gerne entgegen!

Zulassung zur Weiterbildung
  • Psychotherapeutische Approbation (ärztliche, psychologische sowie Kinder- und Jugendlichen-PsychotherapeutInnen)​
  • Trainer C Reiten oder Voltigieren (Basissport) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und seiner Anschlussverbände z. B. IPZV, Western, Barock oder ​„Qualifikation zum Umgang mit dem Pferd im sozialen und gesundheitlichen Bereich (DKThR)“ (kurz: UPSG) sollte vorhanden oder – im Ausnahmefall – im Laufe der Weiterbildung abgeschlossen und vorgelegt werden. (Nachweis Zeugnis o. zumindest Anmeldebestätigung) ​
  • Die Möglichkeit, bereits während der Weiterbildung mit PatientInnen und persönlich vertrautem Pferd / Pferden unter geeigneten Bedingungen zu arbeiten, sollte vorhanden sein.​
  • Neben hoher Bereitschaft zur Selbsterfahrung und Selbstreflexion sollte die Bereitschaft zur Zusammenarbeit in Peergroups und zur Arbeit mit Videoaufzeichnungen gegeben sein.​
  • Bereitschaft zur Übernahme von Impulsreferaten zu versch. Theoriethemen​
  • Bereitschaft zum Literaturstudium

Abschlussvoraussetzungen

  • Teilnahme an allen Modulen
  • Umsetzung der Weiterbildungsinhalte in der eigenen beruflichen Praxis
  • Anonymisierte Fallvorstellung und mindestens eine Fallsupervision aus der eigenen Praxis (Videoanalyse)
  • Schriftliche Falldarstellung oder Hausarbeit zu einem mit der Lehrgangsleitung abgestimmten Theoriethema
  • Erfolgreiche Teilnahme am Abschlusskolloquium mit einer mündlichen Präsentation des Supervisionsfalles oder der theoretischen Arbeit, durch die erkennbar wird, wie sich die erworbenen Kenntnisse und insbesondere die Haltung in der eigenen Praxis widerspiegeln
Lehrgansgteam

Die Leitung der Weiterbildung übernimmt Birgit Heintz (Psychologische Psychotherapeutin (A, TP), Kinder- u. Jugendlichenpsychotherapeutin (A, TP), Lehranalytikerin u. Supervisiorin und Dr. Marika Weiger  (Ärztin für Psychosomatik und Psychotherapie, (TP, VT) Balintgruppenleiterin. Birgit Heintz und Dr. Marika Weiger begleiten die Gruppe hauptverantwortlich und sind die zentralen Ansprechpartner. In einzelnen Modulen stehen weitere Referentinnenen sowohl mit online – Beiträgen als auch für die praktische Arbeit zur Verfügung. Dies sind

Ingrid Egger

Psychotherapeutin für Systemische Familientherapie, Lehrtherapeutin und Ausbildungsleitung Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Systemische Therapie und Systemische Studien (ÖAS)

Christina Freytag

Psychologische Psychotherapeutin (VT), Supervisorin

Dr. Angelika Papke

Psychologische Psychotherapeutin (VT), Leitende Psychologin in einer Klinik für Suchterkrankungen

Ilka Parent 

Psychologische Psychotherapeutin (TP)

Theresa Wirth

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT)

Susanne Heering
Psychologische Psychotherapeutin (VT) u. Supervisorin IRT-Traumatherapie

Veranstaltungsorte

Postmünster, Niederbayern, Kroed 1+2 (www.kroed.de)

Welt b. St. Peter Ording (Schleswig Holstein) (https://www.psychotherapie-am-pferd.de/termine)

 Sonnriegelhof b. Graz (Steiermark, Österreich) (www.sonnriegelhof.at (in Überarbeitung)) 

Kosten & Anmeldung

DKThR-Mitglieder: 4.630 €
Frühbucher*: 4.400 €
Nichtmitglieder: 5.090 €
Frühbucher*: 4.860 €

*bei Buchung bis zwei Monate vor Kursbeginn.
Die Kosten gelten für alle Module der Weiterbildung. Die Kosten werden in 4 gleich hohen Beträge vor Beginn der Präsenzschulungen erhoben. Alle weiteren Kosten für Reise, Unterbringung, Verpflegung und eventuelle Entgelte für Praktika sind von den Teilnehmern selbst zu übernehmen.

Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier.

Bei Interesse und Rückfragen zur Weiterbildung kontaktieren Sie: 
Birgit Heintz
E-Mail: bheintz@kroed2.de
Tel. 08561-988005

Ihre Anmeldung nehmen wir hier gerne entgegen!

Veranstalter:
Mitglieder der Fachgruppe Arbeit mit dem Pferd in der Psychotherapie (FAPP) in Kooperation mit dem Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten e.V. (DKThR)

Spenden

Spenden sind Glücks-Bringer. Unsere Arbeit wäre nicht möglich ohne Engagement und finanzielle Hilfe von Förderern. Sie können die Arbeit des DKThR unterstützen. Ganz einfach z.B. auch bei Ihren nächsten Einkauf bei Amazon!

Warum Mitglied werden beim DKThR?

Laufend aktuelle Informationen aus Theorie und Praxis, Interessenvertretung: „Sie sind nicht allein!“, exklusive Fortbildungsangebote, rechtliche und wirtschaftliche Beratung, Bildmaterial, Flyer und Broschüren zur freien Verfügung.