Angebot!

Vertiefungsseminar: Körperorientierte Arbeit in der HFP vom 10.09.2022 bis 20.11.2023

840,00 920,00 

Anerkannt mit 10 DKThR-Fortbildungspunkten

Frühbucherrabatt bis zum 10. Juli 2022
DKThR-Mitglieder: 840,00 €
Nichtmitglieder: 920,00 €

Spätbucher ab 11. Juli 2022
DKThR-Mitglieder: 900,00 €
Nichtmitglieder: 960,00 €

Termine:
Onlineschulung: 10. September | 10:00 bis 17:00 Uhr
1 Wochenende: 28. Oktober bis 30. Oktober 2022
2 Wochenende: 17. März bis 19. März 2023
3 Wochenende: 02. Juni bis 04. Juni 2023
4 Wochenende: 27. Oktober bis 29. Oktober 2023

Termine Supervision Online: 05. Dezember 2022 bis 20. November 2023

Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier!

Voraussetzungen für die Teilnahme

Zugangsvoraussetzungen

  • DKThR HFP/PFP Ausbildung / FATP anerkannt
  • Die Möglichkeit mit Klienten zu arbeiten
  • Bereitschaft zur Selbstarbeit und einüben einer körperorientierten Praxis
  • Vorstellungen der eigenen Arbeit

Die Voraussetzungen müssen vor Beginn der Weiterbildung vorliegen!

Pro Teilnehmer nur eine Anmeldung möglich

Auswahl zurücksetzen

Artikelnummer: 2022-2023-FACH-38 Kategorie:

Beschreibung

Inhalt

Aufbauend auf eine schon fundierte Ausbildung in der (Heil)pädagogischen Förderung können in Vertiefungsseminaren Teilaspekte der HFP intensiver erarbeitet und erprobt werden. Neben der inhaltlichen Arbeit, bietet dieses Seminar die Möglichkeit über Selbsterfahrung die eigene Praxis zu erweitern. Auch wird es die Möglichkeit des Austausches geben, um eingefahrene Arbeitsweise zu erneuern.
Im Schwerpunkt wird es um den Übertrag von Körperorientierten Angeboten auf die HFP gehen. Dabei werden Körpertherapeutische Ansätze, wie z.B. Bioenergetik, Konzentrative Bewegungstherapie, sowie übende Verfahren wie Feldenkrais Arbeit, Atemtherapie, Körperarbeit im der Pädagogik für die HFP bearbeitet. Des Weiteren werden Meditation Techniken und Übungen zu Achtsamkeit, sowie zum Körpergewahrsein erarbeitet. Auch werden Elemente der Tanztherapie mit einbezogen.

Inhaltliche Stichworte
Körperschema, Körperbild, Körpererleben, Körperfeld, Bewegung als Resonanz, Bindung u. Autonomie im Bewegungsdialog, Autonome/ spontane Bewegungen, Bewegungskreativität, Kontrolle und Mitgehen, Öffnen und begrenzen Bewegungskriterien: Kraft, Raum, Intuition und Körpergedächnis, Emotionen und, Körperausdruck, Bewegungsmuster/ Glaubensätze und Bewegung, Identität und Körperausdruck, Körpersprache, Sitzanalyse, Blockaden u. Schmerzen, Trauma und Grenzen, Identität und Arbeitsstiel

Lernmethoden

Neben theoretischen Inputs wird viel mit Körperorientierte Übungen auf und ohne Pferde gearbeitet. Des Weiteren werden die Teilnehmer in Gruppen eingeteilt, die einerseits sich in den Lernprozessen unterstützen und an Hand kleiner Projekte Arbeitsweisen erarbeiten. Zur individuellen Weiterentwicklung kann jeder Teilnehmer von der Kursleitung 2 Einzel Coaching Stunden bekommen um die eigenen beruflichen Perspektiven zu Reflektieren.

Auf einer online Plattform (Padlet) werden Inhalte gesammelt und Austausch ermöglicht.

Dauer und Ablauf

  • Einführungstag online
  • Monatliche online Supervision unter einem Thema mit Übungsaufgabe
  • Zwischen den Supervisionen gibt es Arbeitsthemen/Schwerpunkte mit theoretischen INPUT
  • 4 Präsenz Blöcke Freitag bis Sonntag
  • Maximal 16 Teilnehmer
  • Selbstständiges Arbeiten in einer Triade als reflektierende Begleitung

 

Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier!