Online-Fachseminar: Mitgefühl und Selbstfürsorge in der Heilpädagogischen Förderung mit dem Pferd vom 20.04. – 18.05.2022

150,00 190,00 

Verantwortung für das eigene Wohlbefinden übernehmen

  • Anerkannt mit 4 DKThR-Fortbildungspunkten

Termine:
Teil 1: Mittwoch 20. April 2022
Teil 2: Mittwoch 27. April 2022
Teil 3: Mittwoch 04. Mai 2022
Teil 4: Mittwoch 11. Mai 2022
Teil 5: Mittwoch 18. Mai 2022
Jeweils von 18.30 bis 21.00 Uhr

Referent: Dirk Baum
Im virtuellen Seminarraum (ZOOM Video Communications)
Maximale Teilnehmerzahl: 15
Pro Teilnehmer nur 1 Ticket erhältlich
Anmeldeschluss: 21.03.2022

Kosten
150,00 € für Mitglieder DKThR
171,00 € für Persönliche Mitglieder der FN
190,00 € für Nichtmitglieder

Artikelnummer: 2022-FACH-06 Kategorie:

Beschreibung

Inhalt
In diesem Seminar geht es darum, wie im Beziehungsdreieck Klient, Pädagoge und Pferd, Mitgefühl und Selbstfürsorge für alle Beteiligten gut gestaltet werden. Im pädagogischen Alltag steht das Wohlbefinden der Pädagogen häufig hinter den Bedürfnissen der Klienten und des Pferdes zurück. Für die daraus entstehende Belastung finden Pädagogen häufig kein Ventil. Die Kursteilnehmer lernen Methoden der Selbstfürsorge als einen Dialog für Klienten und Pädagogen kennen.

Viel Schwierigkeiten der Klienten entstehen, weil sie nicht gelernt haben Verantwortung für das eigene Wohlbefinden zu übernehmen. Andererseits kann sie mancher Prozess der HFP blockieren, weil ein Pädagoge über die eigene Belastungsgrenze geht.

In diesem Seminar werden Übungen aus der Achtsamkeitspraxis sowie aus der Compassion Focused Therapy von Prof. Paul Gilbert und der Akzeptanz- und Commitmenttherapie vorgestellt und ausprobiert.

Zwischen den Online-Treffen sind Übungen mit Klienten und einem Pferd vorgesehen. Falls dies nicht möglich ist, werden individuelle Übungen entwickelt. Für den Zeitaufwand sollten etwa zwei Stunden zwischen den Treffen eingeplant werden.

Intention des Seminars
Die Seminarteilnehmer lernen Methoden der Selbstfürsorge als einen Dialog für Klienten und Pädagogen kennen. Geeignet für alle Pädagogen, die im Therapeutischen Reiten tätig sind.

Im virtuellen Seminarraum (ZOOM Video Communications)

Referent
Dirk Baum
Dipl. Heilpädagoge, systemischer Familientherapeut, Klientenzentrierte Gesprächsführung, Coach und Supervisor, Reit- und Voltigierpädagoge (DKThR). Vorstandsmitglied DKThR. Arbeitsschwerpunkt: Arbeit mit Kindern mit emotionalen und sozialen Problemen, Arbeit mit psychisch erkrankten Menschen am Pferd, Nutzung körpertherapeutischer Aspekte, Integration von Ansätzen aus der systemischen Familientherapie. Mitglied der DKThR-Arbeitsgruppe HFP und DKThR-Lehrbeauftragter.