Bewegendes Miteinander auf Augenhöhe vom 05.11. – 06.11.2022

220,00 280,00 

Bodenarbeit in der reittherapeutischen und reitpädagogischen Arbeit mit Kindern und Pferden

  • Anerkannt mit 4 DKThR-Fortbildungspunkten
  • Anerkannt mit 10 LE (Profil 3) für DOSB Trainerlizenzpunkte

Datum: 05.11. – 06.11.2022
Referenten: Dr. Elke Haberer & Melanie Ploppa
Veranstaltungsort: 49143 Bissendorf
Teilnehmerzahl: 16
Pro Person nur 1 Ticket erhältlich
Anmeldeschluss: 05.10.2022

Kosten
220,00 € für Mitglieder DKThR
252,00 € für Persönliche Mitglieder der FN
280,00 € für Nichtmitglieder

Auswahl zurücksetzen

Artikelnummer: 2022-FACH-23 Kategorie:

Beschreibung

Inhalt
Die Arbeit mit dem Pferd beginnt vom Boden aus (Parelli 1995, 2007b). Damit versteht sich die Bodenarbeit als Kommunikations- und Beziehungsaufbau zwischen Mensch und Pferd und beinhaltet vielfältige Bewegungs-, Spiel- und Handlungsmöglichkeiten. Reitpädagogische und -therapeutische Ansätze kann sie damit bereichern und darüber hinaus unterschiedliche Entwicklungsbereiche fördern – nicht nur im Kindes- und Jugendalter. Bei der Bodenarbeit lernen die Kinder und Jugendlichen, sich mit dem Körper auszudrücken und die tierischen wie auch die menschlichen Partner in ihren Ausdrucksweisen zu verstehen. Das Pferd gibt dabei ein direktes Feedback auf eigene Aktionen, was Selbstwirksamkeitserfahrungen ermöglicht. Neue Erfahrungen mit Nähe und Distanz können in einem spielerischen Kontext gesammelt werden. Weitere wichtige Lernfelder bei der Bodenarbeit sind beispielsweise soziale Kompetenz und Führung übernehmen und abgeben.

Im zweitätigen Seminar werden zunächst erste Grundlagen der Bodenarbeit mit dem Pferd allgemein gelegt, um diese anschließend in die reittherapeutische und -pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu übertragen. Es sind somit keine Vorerfahrungen in der Bodenarbeit von Nöten. Die Einführung in die Bodenarbeit und der Übertrag auf die pädagogische und therapeutische Tätigkeit werden im Seminar miteinander verzahnt. Somit werden eigene Kompetenzen in der Bodenarbeit aufgebaut und über geschlossene und offene Methoden, Ideen der Bodenarbeit mit Kindern und Jugendlichen vorgestellt.

Intention des Seminars
Einführung und Erarbeiten von Grundlagen für Pädagogen, Fachkräfte im Therapeutischen Reiten und Interessierte.

Veranstaltungsort
Integrativer Zucht- Reit- Voltigier- und Fahrverein Ladbergen e. V.
Schulenburger Weg 19
49549 Ladbergen

Referenten
Dr. Elke Haberer
Dipl. Pädagogin, Kinder- Jugend- und Familienberaterin, Reitpädagogin (IPTh). Selbstständig in der pädagogisch-therapeutischen Förderung mit dem Pferd und Erwachsenenbildung mit dem Schwerpunkt Inklusion, Psychomotorik, Bodenarbeit und Erlebnispädagogik auf dem HippOS-Hof in Bissendorf.

Melanie Ploppa
Grund- und Hauptschullehrerin (MA) Sport und Mathematik, Sportförderschein und Psychomotorik (Universität Osnabrück), Erlebnispädagogin (Schattenspringer GmbH, Bielefeld), Erlebnis- und Reitpädagogin (HippOS, Osnabrück)