Voraussetzungen für die Teilnahme an der Weiterbildung

Die Weiterbildung baut auf den Trainerausbildungen Reiten gem. FN und/oder der Ausbildung der Berufsreiter auf. Sichere Erfahrungen in der Erteilung von Reitunterricht werden vorausgesetzt!

  • Mindestens Trainer C Reiten der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) oder der FN Anschlussverbände z.B. IPZV, Western oder: Pferdewirt/Pferdewirtschaftsmeister: Schwerpunkt: Klassische Reitausbildung oder Spezialreitweisen
  • Longierabzeichen 4 FN (gem. APO) oder entsprechend Longierabzeichen der Anschlussverbände
  • 20-stündiges Praktikum im Therapeutischen Reiten oder Hospitation bei Lehrgängen im Para-Reitsport unter Anleitung einer DKThR-Fachkraft
  • Erste-Hilfe-Ausbildung (9 LE), nicht älter als zwei Jahre
  • Erweitertes Führungszeugnis, nicht älter als sechs Monate

Die Voraussetzungen müssen vor Beginn der Weiterbildung vorliegen!

Literaturempfehlung: DKThR-Sonderheft „Reiten als Sport für Behinderte“