Staatlich geprüfte Fachkraft für heilpädagogische Förderung mit dem Pferd

Die staatlich geprüfte Weiterbildung in der heilpädagogischen  Förderung mit dem Pferd wurde vom Schulministerium NRW in Zusammenarbeit mit dem DKThR entwickelt. Deutschlandweit ist dies die einzige Weiterbildung in der therapeutischen Arbeit mit dem Pferd mit einem staatlich geprüften Bildungsabschluss. Die Weiterbildung sichert die fundierte berufiche Handlungskompetenz unter Berücksichtigung klientenspezifischer Anwendungsfelder und der Fähigkeit, Methoden und Inhalte in konkretes Projektmanagement zu übertragen. Den Aufbaubildungsgang gibt es seit nunmehr zehn Jahren. In dieser Zeit sind über 150 Teilnehmer erfolgreich weitergebildet worden.

Der Aufbaubildungsgang wird vom DKThR in Kooperation mit dem Friedrich-v.Bodelschwingh-Schulen Berufskolleg Bethel, Bielefeld und dem Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg, Dortmund durchgeführt.


In der Heilpädagogischen Förderung mit dem Pferd stehen basierend auf der Grunddisziplin der Heilpädagogik soziointegreative, rehabilitative und pädagogisch-therapeutische Interventionen im Vordergrund. Verhaltensauffälligkeiten bzw. Verhaltensstörungen, geistige und psychische Beeinträchtigungen können in diesem Setting unter Einbeziehung des Pferdes thematisiert werden. Im Rahmen der Selbsterfahrung können Verhaltensänderungen und tragfähiges Sozialverhalten erlebt werden.