Inhalte der Weiterbildung

Ziel der Qualifikation zum Assistenten im Therapeutischen Reiten (DKThR) ist, den Teilnehmern umfassendes Wissen zur Unterstützung der Fachkräfte in allen vier Fachbereichen des Therapeutischen Reitens zu vermitteln. Die Qualifikation definiert die Aufgaben zwischen dem Assistenten im Therapeutischen Reiten und der jeweiligen Fachkraft und die klare Abgrenzung der Handlungsbereiche von Assistenz und Fachkraft. Dabei steht die interdisziplinäre Wissensvermittlung in Theorie und Praxis sowie die praktische Selbsterfahrung der Teilnehmer im Vordergrund.

  • Kennenlernen der vier Fachbereiche im Therapeutischen Reiten
  • Einführung in die Ausbildung der Therapiepferde zur Unterstützung und Mithilfe bei der Gewöhnung, Ausbildung und Ausgleichsarbeit
  • Pferdefachliche Kenntnisse zu Haltung, Versorgung, Umgang,  Gesunderhaltung und Tierschutz
  • Verschiedene Führtechniken, insbesondere am Langzügel
  • Praktisches Longieren mit Bezug zum Therapeutischen Reiten
  • Transfer und Sicherung von Klienten
  • Umgang und Verhalten mit Klienten, Angehörigen und Begleitern
  • Rechtliche Aspekte, sowie Grundkenntnisse über Aufsichts- und  Schweigepflicht, Unfallverhütung und Erste-Hilfe