Enge Zusammenarbeit von Arzt und speziell ausgebildeten Physiotherapeuten.

Foto: fotolia

Die Diagnosestellung und Verordnung erfolgt grundsätzlich durch den Arzt. Aus der ärztlichen Verordnung muss hervorgehen, dass eine Therapie auf dem Pferd durchgeführt werden darf.

Ärzte und die speziell ausgebildeten Physiotherapeuten arbeiten eng zusammen, dokumentieren und überwachen die Behandlungsfortschritte.