Verantwortung in sicheren Händen

Foto: Stephan Kube

Die Therapie wird durchgeführt von Ärzten oder Therapeuten, die eine staatliche Anerkennung als Physiotherapeut/ Krankengymnast besitzen und die beruflichen Weiterbildung zum Hippotherapeuten (DKThR) erfolgreich abgeschlossen haben. Die speziell dafür ausgebildeten Therapiepferde werden jeweils von einem Pferdeführer am Langzügel im Schritt und auf genaue Anweisung des Physiotherapeuten/ Hippotherapeuten geführt.

Auf den Patienten wirken unter fachkundiger Begleitung die besonders wertvollen dreidimensionalen Schwingungsimpulse des Pferderückens sowie die Zentrifugal-, Beschleunigungs- und Bremskräfte ein.

"Wer mit Menschen und Tieren zusammenarbeitet, trägt eine herausragende Verantwortung."