Foto: Roland Schmidt

Der Patient wird durch das Pferd bewegt. 

Die Hippotherapie setzt auf der medizinischen, der Körperebene an und ist geeignet für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Reiterliche Vorkenntnisse sind dabei nicht erforderlich.

Behandelt werden mit der Hippotherapie hauptsächlich neurologische Symptome.

Sie wird eingesetzt bei bestimmten Erkrankungen und Schädigungen des Zentralnervensystems und des Stütz- und Bewegungsapparates.

"Hippotherapie bedeutet für den Patienten eine wertvolle Ergänzung zu anderen rehabilitativen Methoden dank ihrer einzigartigen Wirkungsweise."

Sicherheit und Hilfsmittel

Lesen Sie auch die informativen Beiträge zu Sicherheit und Hilfsmittel in der Hippotherapie (Auszüge aus unserem Magazin Therapeutisches Reiten - Harmonie hilft heilen, Ausgabe 02-2011)!