26.03.2019

Pressemitteilung des DKThR

Vorstandswahl beim Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten: Dr. Jan Holger Holtschmit als Vorstandsvorsitzender im Amt bestätigt


Mit der Neuwahl des Vorstands wurde am 16. März 2019 die turnusmäßige Vorstandswahl des Deutschen Kuratoriums für Therapeutisches Reiten e.V. (DKThR) abgeschlossen. Als Vorstandsvorsitzender des DKThR wurde Dr. med. Jan Holger Holtschmit (Saarbrücken) von der Mitgliederversammlung in Essen ohne Gegenstimmen für weitere vier Jahre wiedergewählt. Auch die sechs weiteren Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Neben dem Vorstandsvorsitzenden wurden in ihren Ämtern bestätigt: Rosalie Gräfin von Landsberg-Velen (Berlin, stellvertretende Vorsitzende), Uwe Kaplirz zu Sulewicz (Bad Mergentheim, stellvertretender Vorsitzender), Mario Meller (Telgte, Schatzmeister/Finanzvorstand), Marion Drache (Windhagen, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit), Dirk Baum (Bielefeld, Referent für internationale Angelegenheiten) sowie Ulrich Nickel (Wettenberg, weiteres Mitglied des Vorstandes).

Dr. Jan Holger Holtschmit ist bereits seit 2004 im Vorstand des DKThR, zunächst als stellvertretender Vorsitzender und seit 2011 als Vorstandsvorsitzender. Hauptberuflich ist er Facharzt für Orthopädie und Rheumatologie, seit 2002 Chefarzt der Abteilung für konservative Orthopädie an den Marienhausklinken St. Josef in Losheim am See. Der Vorstandsvorsitzende dankte der Mitgliederversammlung für das entgegengebrachte Vertrauen sowie den Vorstandskollegen für die engagierte ehrenamtliche Arbeit. Mit Blick auf das 50-jährige Verbandsjubiläum im kommenden Jahr bemerkte Dr. Holtschmit, dass die Entwicklung des DKThR in den letzten nahezu fünf Jahrzehnten kontinuierlich bergauf ging und das DKThR auch weiterhin auf einem guten zukunftssicheren Weg sei.

Über das DKThR:

Das DKThR ist der bundesweit agierende Fachverband für Therapeutisches Reiten (pferdgestützte Förderung und Therapie sowie Pferdesport für Menschen mit Behinderung) und umfasst auf diesem Gebiet die Fachrichtungen Medizin, Pädagogik, Psychologie und Sport. Der Verband feiert im kommenden Jahr sein 50-jähriges Jubiläum. Das DKThR setzt sich für die Förderung und Verbreitung des Therapeutischen Reitens zum Wohle des Einzelnen und der Gesellschaft ein. Die Gewährleistung der Entwicklung und Qualitätssicherung im Therapeutischen Reiten kennzeichnet die Arbeitsweise des Verbands. Das DKThR ist größter Anbieter von Weiterbildungen für Fachkräfte auf dem Gebiet des Therapeutischen Reitens. Zudem betreut das DKThR den Breiten- und Leistungssport für Menschen mit Behinderungen. Weitere Infos unter www.dkthr.de.