12.03.2020 Von: 3

Absage DKThR-Jubiläumsveranstaltung und Mitgliederversammlung am 21. und 22. März 2020


12.03.2020

Sehr geehrte Teilnehmer unserer Jubiläumsveranstaltung, liebe Mitglieder und Ehrengäste,

wir haben geplant und vorbereitet, wir haben uns gefreut, wir haben gehadert und gekämpft, wir hatten medizinische und behördliche Begleitung....

So viele von Ihnen wollten immer noch durchhalten und dabei bleiben; was für eine großartige Verbundenheit! Das bewegt uns sehr. Haben Sie vielen Dank dafür.

Jetzt ist es aber an der Zeit, sich einzureihen und den außerordentlichen Umständen zu weichen; Verantwortung, Solidarität und Rücksichtnahme walten zu lassen.

Unsere Jubiläumsveranstaltung und die DKThR-Mitgliederversammlung werden verschoben.

Geleistete Veranstaltungsgebühren werden erstattet.

Wie sehen uns wieder, zu besseren Zeiten und holen das Versäumte nach. Das wird gelingen!

Bleiben Sie und Ihre Familien vor allem gesund!

Im Auftrag des Vorstands,

Ihre

Ina El Kobbia

Geschäftsführerin des DKThR

Stellungnahme vom 08.03.2020

Liebe Gäste und Teilnehmer an unserer Jubiläumsveranstaltung,
 
nach sorgfältiger Abwägung aller gegebenen Umstände, hat sich der Vorstand des DKThR entschieden auch nach den neuesten Entwicklungen,  die Jubiläumsveranstaltung am 21. und 22. März weiterhin aufrechtzuerhalten. Einige von Ihnen haben vielleicht gehört, dass  im Kreis Warendorf nun der erste getestete Corona-Virus-Fall vorliegt und drei weitere Verdachtsfälle gegeben sind.

Wir haben diese Entwicklung in vollem Umfang berücksichtigt. Eine behördliche Beschränkung liegt weiterhin nicht vor. Wir schätzen das Risiko nach wie vor als gering und vertretbar ein,  gerade auch mit Blick auf den großzügigen Veranstaltungsort. 
 
Ich selbst bin als ärztlicher Direktor und als Hygiene verantwortlicher Arzt meines Krankenhauses tagtäglich in das Thema Corona involviert und werde die DKThR-Bundesgeschäftsstelle in den Vorbereitungen dieser Veranstaltung und der damit notwendigen Maßnahmen unmittelbar bis zum Ablauf begleiten.
 
Wie bereits in dem vorherigen Schreiben vom 06. März erwähnt (siehe hier weiter unten),  haben wir die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen auf ein höchstmögliches Maß gesetzt.
 
Seien Sie uns herzlich willkommen.

Dr.  med. Jan Holger Holtschmit
Vorstandsvorsitzender des DKThR


Stellungnahme vom 06.03.2020

Liebe Gäste und Teilnehmer an unserer Jubiläumsveranstaltung,
 
wir freuen uns sehr darauf, Sie auf unserer Fachtagung mit anschließendem abendlichen Festakt aus Anlass unseres 50-jährigen Bestehens am 21. und 22. März im historischen Kabelwerk in Beelen, im Kreis Warendorf, begrüßen zu dürfen. Unsere Mitglieder begrüßen wir zusätzlich zur Mitgliederversammlung am 22.03.


Aktuell sehen wir keine Veranlassung, die Jubiläumsveranstaltung und Mitgliederversammlung aufgrund des Coronavirus abzusagen.

Wir stehen mit der Stadt und dem Kreis Warendorf im Austausch. Es gibt für die Stadt Warendorf und den Kreis bisher keine Beschränkungen. Es liegen bisher auch keine Verdachtsfälle vor.  

Unsere Veranstaltung befindet sich im ländlichen Raum auf einem großzügigen separaten Gelände. Es findet dort nur unsere Veranstaltung statt; wir haben alle Räume gebucht. Es haben sich dabei 256 Gäste für den Festakt und ca. 200 Gäste für die Fachtagung angemeldet. 95% Prozent der Teilnehmer sind Mitglieder des DKThR, hinzukommen Vertreter von Fachverbänden, Bundes- und Regionalpolitiker.
Wir sind damit keine Großveranstaltung und auch keine größere Veranstaltung; diese beginnen bei ca. 1000 Teilnehmern.
 
Wir haben unsere Hygienestandards in Zusammenarbeit mit dem Caterer und Veranstaltungsort auf das höchst mögliche Maß hochgeschraubt. Hinsichtlich des Essens wird es keine Selbstbedienung geben; der Caterer gibt das Essen aus. Wir haben auf Essen geachtet, das frisch zubereitet, aber gekocht oder gebraten ist und verzichten auf Salate.
 
Wir sind bemüht ausreichend Desinfektionsmittel zusätzlich zu stellen, weisen aber Teilnehmer u darauf hin, eigene Desinfektionsmittel mitzunehmen!
 
Wir weisen Teilnehmer, die aus Risikogebieten kommen, oder Kontakt hatten mit Personen aus Risikogebieten ausdrücklich darauf hin, auf die Teilnahme an dieser Veranstaltung zu verzichten!
Bitte beachten Sie dazu die Angaben des Robert-Koch-Instituts, im Wortlaut: 
„Für Rückkehrer aus Risikogebieten oder aus Gebieten mit COVID-19-Erkrankungen bzw. -Ausbrüchen hat das RKI schon seit längerem Empfehlungen veröffentlicht, die auf der RKI-Seite www.rki.de/covid-19 abrufbar sind. Sie sind auch in Antworten auf häufig gestellten Fragen erläutert.“
Wir werden zu Beginn und während der Veranstaltung auf die Beachtung der Hygiene-Etikette hinweisen, dazu gehört u.a. der Verzicht auf eine körperliche Begrüßung und das Niesen und Husten in die Armbeuge.
 
Wir freuen uns auf Sie und wünschen eine sichere Anreise.

Für Rückfragen stehen wir zur Verfügung.
 
Dr. Jan Holger Holtschmit
Vorstandsvorsitzender des DKThR


<media 893>Hier</media> finden Sie die aktuelle Agenda!