03.09.2018 Von: 2

Para-Fahrer werden Vize-Weltmeister in Kronenberg (NED)

Silber für deutsche Para-Fahrer


Ihren Vize-Titel konnten die deutschen Para-Fahrer verteidigen. Das Silber-Team von 2016 mit Heiner Lehrter (Mettingen) mit Dashwood, Markus Beerhues (Langenberg) mit Dolero B und Alexandra Röder (Sankt Augustin) mit Equistar Lucie wurde hinter den Niederländern wieder Vize-Weltmeister. Bronze ging an das Team aus Großbritannien. Heiner Lehrter, der vor zwei Jahren im niederländischen Beesd Gold gewonnen hatte, konnte mit Pony Dashwood in der Einzelwertung des Grade I dieses Mal die Silbermedaille mit nach Hause nehmen. Neuer Weltmeister wurde der Niederländer Jacques Poppen.

Ebenfalls Silber – wie auch schon 2016 – gewann Mannschaftsfahrerin Alexandra Röder in Grade II. Der dritte deutsche Mannschaftsfahrer Markus Beerhues belegte in Grade I den sechsten Platz, Einzelfahrerin Patrizia Großerichter (Steinfeld) mit Dornik Star kam auf Rang 13. Torsten Röder (Hamminkeln) und Negroni, der wie Alexandra Roeder in Grade II startete, beendeten die WM der Para-Fahrer auf Rang neun.

Herzlichen Glückwunsch!